+++   04.06.2017 Brunnenfest in Beinerstadt  +++     
     +++   05.06.2017 Feldsteintreffen  +++     
     +++   15.06.2017 "Hennebergisches Gartenfest"  +++     
     +++   16.06.2017 "Hennebergisches Gartenfest"  +++     
     +++   17.06.2017 "Hennebergisches Gartenfest"  +++     
     +++   17.06.2017 Teichfest in Schmeheim  +++     
     +++   18.06.2017 "Hennebergisches Gartenfest"  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Beinerstadt

Vorschaubild

Beinerstadt wurde 796 als Perinheressteti, Ort einer Hofstätte erstmals urkundlich erwähnt und zählt geschichtlich „zu den ältesten Dörfern des Amtes Themar“.

Der Ort erstreckt sich neben den Dörfern St. Bernhard und Wachenbrunn über das St. Bernharder Muschelkalkplateau mit seinen steinigen und kargen Böden, die seit jeher harte Anforderungen an die Landwirtschaft stellten.

 

Die Höhenlage wird zwischen 380 und 470 m über NN angegeben.
94 ha Wald, vorwiegend Mischwald, bieten Möglichkeiten für Wandern und Erholung.

Der Kelten-Erlebnisweg führt unmittelbar durch die Gemeinde. Eine Vielzahl von Wanderungen, so nach St. Bernhard und Dingsleben oder nach Reurieth, Trostadt, Grimmelshausen und Kloster Veßra sind möglich.

 

Sehenswert sind die Kirche und die alte Schule. Durch den Sportverein, die freiwillige Feuerwehr und den Schützenverein werden die kulturellen Höhepunkte in der Gemeinde organisiert. Die Kegelbahn kann auf Voranmeldung auch von Gästen genutzt werden. Zu den traditionellen Festen, wie Fasching, Sportfest, Schützenfest und Kirmes sind Gäste willkommen.





Telefon (036873) 20077

E-Mail E-Mail: