BannerbildBannerbild
     +++  25. 05. 2022 Grundsteuerreform 2022  +++     
     +++  17. 05. 2022 Fundfahrrad  +++     
     +++  10. 05. 2022 Fundsachen  +++     
     +++  01. 02. 2022 Fundfahrrad  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 
Bild Zensus

Was ist Zensus?

 

Zensus wird auch Volks-Zählung genannt.

Bei der Volks-Zählung wird in Deutschland gezählt.
Wie viele Menschen in Deutschland leben.
Wie viele Menschen arbeiten.
Und wie viele Menschen in Deutschland wohnen.
An einem ganz bestimmten Tag.

 

Was ist der Zensus?
Durch den Zensus bekommen wir richtige und wichtige Informationen.
Für die Gemeinden.
Für die Bundes-Länder.
Für ganz Deutschland.

 

Hier einige Beispiele.
Was bei dem Zensus alles erfragt wird.

• Das Alter der Menschen.
• Das Geschlecht.
• Die Staats-Bürgerschaft.

Das bedeutet: aus welchem Land kommt der Mensch, der jetzt in Deutschland wohnt.


• Wie die Menschen wohnen.
• Was sie arbeiten und welche Schul-Bildung sie haben.
• Wie viele Menschen in einer Wohnung oder einem Haus zusammen wohnen.

 

Alles das müssen die Behörden und die Wirtschaft wissen.
Um gut planen zu können.

In Deutschland muss alle 10 Jahre ein Zensus durchgeführt werden.
Dafür gibt es auch ein Gesetz.
Das Gesetz heißt: Zensus-Gesetz.

 

Ich wurde kontaktiert – was muss ich tun?
Vielleicht werden Sie aufgefordert mit zu machen.
Und Fragen für den Zensus zu beantworten.
Im Gesetz steht.
Sie müssen die Fragen beantworten.
Man nennt das: gesetzliche Auskunfts-Pflicht.
Sie bekommen dann rechtzeitig Bescheid.


Es gibt 2 Möglichkeiten wie gefragt wird.

1. Ein Interviewer oder eine Interviewerin kommt zu Ihnen nach Hause.
So werden Menschen genannt, die die Fragen für den Zensus stellen.
Ihnen werden dann einige Fragen gestellt.


2. Oder Sie sollen an einer Online-Befragung mitmachen.
Dann bekommen Sie einen Brief.
In dem Brief steht, wie Sie an der Online-Befragung teilnehmen können.

Es kann aber auch passieren, dass Sie beides machen müssen.

 

Wie funktioniert der Zensus?
In Deutschland kümmern sich besondere Behörden um den Zensus.
Das sind die Statistischen Ämter von dem Bund und den Bundes-Ländern.


Die meisten Informationen bekommen die Statistischen Ämter schon von der Verwaltung.
Manche Informationen sind aber ungenau oder fehlen.


Dann wird ein kleiner Teil der Menschen in Deutschland befragt.

 

Welche Befragungen gibt es?

 

Haushalte-Befragung und Befragung in Wohn-Heimen
Ein Interviewer oder eine Interviewerin kommt zu Ihnen nach Hause.
Und stellt Fragen.
Zum Beispiel nach:
• den Personen und der Haushalts-Größe,
• den Namen, dem Geschlecht und dem Alter.

 

Oder ein Interviewer oder eine Interviewerin kommt in ein Wohn-Heim.
Wohn-Heime sind zum Beispiel:
• Studenten-Wohn-Heime,
• Alten-Wohn-Heime.

 

In einem Online-Frage-Bogen stehen mehr Fragen.
Zum Beispiel nach:
• der Wohnung oder dem Haus,
• der Schul-Bildung,
• der Berufs-Ausbildung,
• der Arbeit.

Manchmal wird die Befragung auch wiederholt.
Nach einigen Wochen oder Tagen.

 

Befragung an Gemeinschafts-Unterkünften
Gemeinschafts-Unterkünfte sind:
• Alten- und Pflegeheime,
• Psychiatrische Einrichtungen,
• Justiz-Vollzugs-Anstalten,
• Gemeinschafts-Unterkünfte für Flüchtlinge.
Befragt wird aber nur der Leiter oder die Leiterin von einer Einrichtung.

 

Gebäude- und Wohnungs-Zählung
Manche Menschen besitzen Wohnungen oder Häuser.
Die können auch befragt werden.
Zum Beispiel über:
• das Baujahr von den Wohnungen oder Häusern,
• die Größe von den Wohnungen oder Häusern,
• die Mieten.

 

Wie schützen wir Ihre Daten?
Die Sicherheit Ihrer Daten ist für uns ganz wichtig.
Deshalb:
• Die Menschen, die für den Zensus arbeiten dürfen nichts weiter erzählen.
Was sie gehört haben von den Menschen, die sie befragt haben.
Das nennt man: Schweige-Pflicht.
• Die Daten von der Online-Befragung werden verschlüsselt.
Das bedeutet: keine Fremden können die Antworten lesen.
• Die Antworten werden an niemanden weiter gegeben.
Nur die Menschen von den Statistischen Ämtern dürfen die Antworten sehen.
• Die Namen und Adressen von den Befragten werden später wieder gelöscht.

 

Wer führt den Zensus durch?
Die Statistischen Ämter von dem Bund und den Bundes-Ländern
kümmern sich um den Zensus.
Für die Befragung zu Hause sind die Gemeinden zuständig.

 

Weitere Informationen…
… gibt es auf dieser Internet-Seite vom Zensus.
In Deutsch und bald auch in Englisch.
In Leichter Sprache und in Gebärden-Sprache.

 

Zur Internetseite des Zensus kommen Sie, wenn Sie auf diesen Link klicken:

Internetseite Zensus2022 barrierefrei
 

 

Quelle: https://www.zensus2022.de; leichte Sprache, der Zensus wird erklärt